marco-ziemann-logo

Was ist organischer Traffic?

organischer-traffic

Der Begriff „organisch“ (oder „natürlich“) bezieht sich auf die Anzahl der Besucher, die von Suchergebnissen einer Suchmaschine kommen (im Gegensatz zu einer bezahlten Quelle). Daher ist organischer Traffic eine Metrik, mit der Sie messen können, wie viele Besucher von Suchmaschinen Suchen kommen.

Grundsätzlich ist Traffic die Interaktion mit Ihrer Website, Benutzer können über verschiedene Kanäle auf Ihre Website zugreifen, zum Beispiel über Links (Referrals) oder direkten Zugriff auf Ihre URLs (direkter Traffic) durch bezahlte Anzeigen (Paid Traffic) oder über organische Suchergebnisse von Suchmaschinen. Neben beliebten Google-Websites kann organischer Traffic auch Bildsuche, Google News, Videos oder andere Kanäle/Plattformen umfassen.

Was macht organischen Traffic wertvoll?

Der User klickt mit seiner Suchanfrage nicht auf Anzeigen in Suchmaschinen, sondern auf Ihre organischen Ergebnisse, die diesem Traffic-Kanal zugeordnet werden. Der Traffic ist für Sie als Unternehmen kostenlos und passt auch gut zu Ihrer SEO. Je mehr Nischen Sie in Ihrem Themengebiet besetzen, desto mehr relevante und organische Besucher werden Sie auf Ihrer Website haben. Dieser stellt neben dem erreichten Erfolg auch den damit geschaffenen Unternehmenswert dar. Die Google Search Console ist ein kostenloses Analysetool von Google, das Webseitenbetreibern bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO) hilft und unter anderem organische Suche darstellt.

Wie bekomme ich organischen Traffic?

Bei der Suchmaschinenoptimierung wird Ihre Website sowohl einer On-Page-Optimierung als auch einer Off-Page-Optimierung unterzogen. Es ist wichtig, sie technisch, inhaltlich und auch durch externe Verlinkung zu verbessern, um in Suchmaschinen wie Google, Bing und Co. eine bessere Position (Ranking) zu haben. Dabei spielt sowohl die Suchabsicht (User-Intention) als auch das Nutzererlebnis (User-Experience) eine wichtige Rolle, denn auch Suchmaschinen zielen darauf ab, ihre Kunden eine gute Erfahrung zu bieten.

Tipps zur Erhöhung Ihres organischen Traffics

Zielgruppe

Setzen Sie sich mit Ihrer Zielgruppe auseinander. Was bewegt diese, welche Lösungen können Sie Ihren Kunden anbieten und wie suchen diese danach?

Keyword Recherche

Führen Sie basierend auf Ihren Ideen eine Keyword-Recherche durch, um das Suchverhalten besser zu verstehen.

Inhalt

Erstellen Sie Inhalte auf Ihrer Website, die Ihren Kunden wichtig sind, die einen Mehrwert bieten und die Ihr Wissen bringen. Machen Sie es besser als Ihre Konkurrenz und ziehen Sie das Bloggen in Betracht.

Verlinkungen

Verlinkung: Bevor Sie Ihre Backlinks in Angriff nehmen, überprüfen Sie Ihre interne Verlinkung und erstellen Sie Links zu wichtigen Unterseiten. Fehlerhafte Links (Broken Links) müssen entfernt oder ersetzt werden.

OnPage

Testen Sie die Zielseiten der anderen, um zu sehen, ob sie Ihrer Suchabsicht entsprechen, verbessern Sie Ihre vorhandenen Inhalte oder kombinieren Sie sie. Verbessern Sie die Klickrate (CTR) Ihrer Ergebnisse mit einem auffälligen Titel-Tag und der richtigen Meta-Beschreibung.

User Experience

Fühlen sich die Nutzer auf Ihrer Website wohl? Funktioniert Ihre Website auf Endgeräten und teilen Sie Ihren Benutzern mit einem klaren Aufruf zum Handeln mit, was Sie von ihnen erwarten?

Fazit

Wer relevanten und nachhaltigen Traffic für sein Unternehmen generieren möchte, kommt um eine professionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO) nicht herum. Auf Dauer ist dieser Kanal deutlich günstiger als andere Werbemethoden, da organische Rankings bei guter Optimierung stabil bleiben.

Ähnliche Themen